____NEWS____


 

Liebe Kunstgemeinde,

aufgrund des momentanen Ausnahmezustandes und damit einhergehender Schließung sämtlicher kultureller Einrichtungen, kämpfen viele meiner KünstlerkollegenINNEN ums blanke Überleben. Geplante Workshops finden nicht mehr statt, z.T. Jahre lange Ausstellungsarbeit mit finanziellen Aussichten laufen ins Leere.

Auch mir brechen im Moment Ausstellungen weg, was eine bittere Angelegenheit ist. Ich werde Sie aber auf dem Laufenden halten, sobald es neue Termine geben wird.

Hier mein dringender Apell: Unterstützen sie weiterhin oder gerade jetzt uns Künstler und kaufen sie unsere Werke über das Internet!

- Ihr Johannes Schießl

 

 

 

Neue großteilige Serie in Arbeit.

"Rush hour in yellow" : eine völlige Reduzierung der Farbgebung und eine interessante Kombination von Zeichenkohle mit Acryl. Die Nihilierung von Figuration bleibt weiterhin Programm. 

Der Serientitel beinhaltet Verarbeitungen alltäglichen Wahnsinns eines Familienvaters.

 

 

Hoher Besuch in meinem Atelier: Nürnbergs OB Maly schaute in meinem Atelier vorbei. Das Selfie davon gibts auf meiner facebook Seite


Umzug abgeschlossen. Hier mein neues Atelier:


ENDLICH DA: MEIN NEUER KATALOG

Katalog    Reproduktion: Bernd Telle / Design:  AsKommunikation

Drei Jahre Vorarbeit. Drei Jahre Abschätzen, Abwägen, Überdenken und Überlegen. Drei Jahre Nervenaufreiben und viel Schweiß. Final: ein Katalog als Kunstwerk.

Die Idee: Guerilla Marketing meets Nachhaltigkeit sowie das Bedürfnis kein weiteres Daumenkino für den Mülleimer. In der Realität: 31 großformatige Aufkleber besetzen italienische Western Comics der Marke "Tex". Auflagenlimitierung=100 Stück. Jedes Exemplar ist von Künstlerhand produziert - d.h. pro Katalog benötige ich 45 Minuten Schneide-und Einklebearbeit - und andersartig in der Komposition. Die kunsthistorische Vorwortigkeit stammt aus der genialen Feder des Bamberger Kunsthistorikers Dr.Matthias Liebel und trägt den sinnigen Titel "Paint like a motherfucker", in Anlehnung an den Song "Die like a motherfucker" der irischen Band Therapy?.

 

Das Guerilla Marketing beinhaltet auch folgendes: wer einen Katalog möchte, muss sich ein adäquates Gegenangebot ersinnen.

 

Ihr Johannes Schießl

___LATE NEWS___


Quelle: Mittelbayerische Zeitung

Quelle: Neue Presse

Quelle: Schwabacher Tagblatt / Autor: Robert Schmitt


Johannes Schießl im TV!!

 

Hier ein Link zu einer kurzen Doku von Franken TV über meine Ausstellung "Panguana - Neues Land" 2014 in der Sparkassen Galerie Schweinfurt


The Sound Convert Community:

Orgel meets Punkrock Painter_Diakonie Rummelsberg/Jahresfest 2016_Philippus Kirche (Orgel: Thomas Greif)